Ausrüstung & Anreise

im Winter

Der Erzgebirgskamm zwischen Zinnwald und Adolfsgrün ist an vielen Stellen baumlos und dem Wetter ausgesetzt. Man kann schon mal im Schneesturm landen. Angemessene wetter- und winddichte Kleidung, Handschuhe und Mütze zum Wechseln und Skibrille sind dringend geraten. Meine Packliste packjack.de kann vielleicht dabei helfen.

Taschenlampe – nichts ist unschöner, als von der Dunkelheit überascht zu werden und den Wegweiser nicht lesen zu können. (Raucher haben hier einen natürlichen Vorteil.)

Detaillierte Landkarten – die Gegend wird recht stiefmütterlich von den Kartenherstellern behandelt. Weder die üblichen Karten vom Osterzgebirge, noch die vom Elbsandstein sind ausreichend. Es gibt eine große Elbsandsteinkarte von …

Was nettest ist ja so eine moderne Thermoskanne. Da kann man auch mal darauf sitzen und trotzdem bleibt sie ganz.

im Sommer

gilt natürlich auch das gesagte zu Landkarten.

Wenn man mit dem Rad unterwegs ist, kann man nicht auf Reparaturmöglichkeiten in den Dörfern spekulieren und sollte alles Notwendige einpacken.

Wer zuhause noch ein paar tschechische Kronen hat, sollte sie mitnehmen, denn Wechselstuben oder Geldautomaten gibt es auf der Strecke kein. Oft wird in den Restaurants Euro akzeptiert, aber vielleicht gerade dort nicht, wo Dich der Hunger findet.

Anreise nach Zinnwald

Man kann mit dem Bus ab Dresden bis Zinnwald fahren oder mit dem Zug bis Altenberg.

Mobile Ansichten:  Link Bus  , link Zug 

Anreise nach Schöna

Will man im Elbtal starten, drängt sich die Anreise mit der S-Bahn bis Schöna auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.